Bayerischer Dachshundklub gegr. 1893 e. V.  
Schirmherr: SKH Herzog Franz von Bayern

NEUIGKEITEN AUS DEM LANDESVERBAND 

Nachruf 

Am 31.03.2018 verstarb kurz vor seinem 80zigsten Geburtstag eines unserer Mitglieder. Er war seit 1961 Mitglied des DTK und züchtete in seinem Zwinger „Brennerhölzl D.S.F.“ erfolgreich Rauhaar Standard Dackel. Sein letzter Wurf fiel 2016. Die Jagdgebrauchsarbeit lag ihm besonders am Herzen. Daher engagierte er sich seit 1966 als Gebrauchsrichter. Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freunden, die einen großen Verlust erlitten haben.                            Dr. J. Bujanowski-Weber 1. Vorsitzender des BDK

 Dackel Spezialausstellung in Traunstein 

Am 25. März 2018 fand unsere Frühjahrs-Spezialausstellung in Traunstein in der Chiemgauhalle statt. Im Vorfeld waren 65 Dackel gemeldet. Trotz Zeitumstellung waren alle zeitnah angereist. Die Chiemgauhalle bot allen Hunden ausreichend Auslauf und den Ausstellern Alles für das leibliche Wohl. Unser Richter Jan Bušta aus Prag richtete mit viel Ruhe und geschultem Auge 62 Dackel aus Deutschland, Tschechien und Österreich. Unser Infostand konnte viele Informationen über unseren Dackel und den Landesverband an die zahlreichen Besucher weitergeben. Es waren außerdem 2 Verkaufsstände für Leinen, Halsbänder und anderes Hundezubehör Vorort, die von Besuchern und Ausstellern gut besucht wurden. 

Die Haarartbesten dieser Ausstellung waren: 

KH T       Hündin Yasna vom Hallwanger Silberberg  

RH ZW   Hündin   Vive la Vie vom Weiler Ried  

LH ZW    Rüde     Iconic Winner vom Margelchopf  

Schönster Hund dieser Ausstellung wurde die Kurzhaar Teckel Hündin Yasna vom Hallwanger Silberberg. 

Bericht: Isabelle Gräfin von Oppersdorff                             Alle Ausstellungserfolge hier

Generalversammlung des Bayerischen Dachshundklubs 

 Am Sonntag, den 11. März 2018 fand in Freising die Generalversammlung des Bayerischen Dachshundklub 1893 e.V. statt. Der Haupttagesordnungspunkt war die Wahl der Vorstandschaft.

Auf der sehr gut besuchten Veranstaltung wurde die bisherige Vorstandschaft für 4 Jahre mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Gewählt wurden:

1.Vorsitzender: Dr. Jürgen Bujanowski-Weber

2.Vorsitzende: Elfriede Kolbeck

Schatzmeisterin: Sonja Pertel

Schriftführerin: Sabine Hermann

Die 2. Vorsitzende Elfriede Kolbeck hat bereits 2016 eine Aktion ins Leben gerufen, um Welpenkäufer als neue Mitglieder für den BDK zu gewinnen. Die Züchter füllen zusammen mit den Käufern ihrer Welpen ein von ihr entworfenes Formular aus. Auf diese Weise konnten im letzten Jahr 26 neue Mitglieder gewonnen werden.  Viele Züchter des BDK wurden von Elfriede Kolbeck dafür geehrt und bekamen einen wärmenden Hundeschlafsack für ihren Dackel als Anerkennung für ihre Mühen überreicht.

Anschließend wurden einige unsere Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Deutschen Teckelklub 1888 e.V./Bayerischer Dachshundklub 1893 e.V. durch unseren 1. Vorsitzenden geehrt.

Zum Schluss der Ehrungen erhielten noch die jahresbesten Zwinger und Hunde im Bayerischen Dachshundklub 1893 e.V. für ihre Leistungen einen Preis und Urkunde.

                                             Sabine Hermann  Schriftführerin BDK 


Messe in Straubing „ Mein Hund / Partner auf 4 Pfoten“ 

Info- Stand des  BDK e.V

Ein neues Jahr hat begonnen & wir sind mit dem Info- Stand es BDK und für den BDK wieder unterwegs.

Am 24.& 25.Februar 2018. In Straubing fand eine Messe rund um den Hund statt „ Mein Hund / Partner auf 4 Pfoten“ 

Auch hier viele Aussteller die alles dabei hatten, was man so für den Hund braucht und wir mitten drin mit einem Info-Stand vom BDK e.V.         > Rund um den & für den Teckel- Dackel- Dachshund.

Zwei Tage lang, interessante Gespräche, Teckel zum anfassen & an beiden Tagen Rassevorführungen in einem großen Vorführring.                                           

Vertreten waren Rauhhaar- KT, Rauhhaar- Zw sowie Langhaar- KT, zusätzlich holten wir uns aus dem Publikum,  Gäste die mit Ihren Dackel da waren, 

zum Beispiel > Kurzhaar-Tigerteckel & ein Rauhhaar –Standard, zur Vorführung mit dazu. 

Somit waren alle Teckel Größen fast vertreten & alle Haararten. Rundum eine gelungene Sache, die uns mal wieder viel Spaß gemacht hat

Vielen Dank auch an die Helfer > Herr Klarmann, aus der Sektion Landshut Herr Krutzki mit Tochter. 

                                   Bericht: Claudia During,Obfrau für Öffentlichkeitsarbeit im BDK  


Ausbilderseminar im Feb. 2018 in der Sektion Günzburg

Am Freitag-Abend trafen sich um 17 Uhr 9 TeilnehmerInnen verschiedenster Sektionen im BDK  beim Lehrgang zum BHP-Ausbilder. Nach der Begrüßung durch die Referentinnen Steffi Smyrek und Elfriede Kolbeck und dem 1. Vorsitzenden Peter Mauser der Sektion Günzburg, die uns freundlicherweise die Lokalitäten zur Verfügung stellte, ging es gleich richtig los mit einem Teil der Theorie: die Anforderungen an einen Übungsleiter, der Rhetorik und Pädagogik. Wir bekamen einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns am Samstag erwarten sollte:
Lernstoff noch und nöcher.

Samstag um 9 Uhr waren Alle pünktlich vor Ort und es konnte mit dem Lehrstoff weitergehen, indem der Hund im Mittelpunkt stand. Während es draußen zu schneien anfing und die Umwelt langsam im Schnee versank, arbeiteten wir uns Stück für Stück durch die Entwicklung des Hundes, das Lern- und Ausdruckverhalten des Hundes und die theoretische Arbeit mit dem Hund. Obwohl der Lehrstoff sehr umfangreich und theoretisch ist, gaben Steffi und Elfriede zwischendurch Anekdoten über ihre Erfahrung zum Besten, was die Fülle des
trockenen Stoffes erträglicher machte. Jedoch waren wir Alle froh, als das Pensum für diesen Tag geschafft war und wir unsere Aufmerksamkeit den zugeschneiten Straßen widmen konnten.

Am Sonntag, noch ganz erschlagen vom der Informationsmenge des Vortages, demonstrierte uns Steffi an dem sehr geduldigen Statisten „Pako“ (Rauhaar von Elfriede) ein Teilkapitel der Ersten-Hilfe beim Hund. Weiter ging’s mit Rechts- und Haftungsfragen, die eine Menge Fragen aufwarfen. Zu guter Letzt wurde noch die Prüfungsordnung, die doch sehr umfangreich für unsere Dackelchen ist, durchgegangen. Da wir früher als geplant mit dem Lehrstoff fertig waren, durften wir die theoretische Prüfung, die aus 70 Fragen bestand, nach einer kurzen Pause innerhalb von 60 Minuten schreiben. Damit war der theoretische Prüfungsteil abgeschlossen.

Die Vorbereitung der Praxis bestand darin, drei 3 er-Teams und eine dazugehörige Aufgabe auszulosen. Auf dem Weg bzw. am nahe gelegenen Hundeplatz konnten sich die Teams absprechen und eine zeitlich verkürzte Trainingsstunde ausarbeiten. Am Hundeplatz erwarteten uns ein paar Hundeführer mit ihren Hunden der Hundeschule Edith Mauser. Zur praktischen Prüfung gehörte nicht nur die Aufgabe des jeweiligen Teams zu meistern. Auch die Handhabung und Führung der unbekannten Hunde wurde bewertet. Nach gut 1 ½ Stunden im knöcheltiefen Schnee durften unsere Statisten und wir endlich aufatmen: Die Statisten waren entlassen und wir bekamen die Nachricht, dass alle Teilnehmer die praktische Prüfung bestanden haben. 

Dem Rückweg in den Schulungsraum und der Analyse der Praxis folgte ein schier endloses Warten auf die Auswertung der Theorieprüfung. Es war 16:30 Uhr als Steffi und Elfriede verkündeten, dass wir nun alle glückliche Ausbilder sind!
Wir bedanken uns hiermit bei Steffi und Elfriede für die Vermittlung des Lehrstoffes, bei Steffi für die Zusammenstellung der Unterlagen, bei Edith Mauser für die lehrreichen Beispiele anhand ihrer Hundeschule und ihrem vorzüglichen Kaffee und selbstgemachten Kuchen, der Familie Mauser für die Organisation und natürlich den Hundeführern samt Hunden der Hundeschule Edith Mauser. Es war zwar viel Input und anstrengend, aber wir nehmen Alle gute Erkenntnisse und viel neues Wissen mit auf unseren Weg als Ausbilder. Wir freuen uns
nun auf die vielen Vierbeiner, deren Führer wir nun auf die Begleithundeprüfung vorbereiten dürfen.

 Bericht:  Johanna Dorner

Herzlichen Glückwunsch zur bestanden Prüfung und viel Spaß mit der Ausbildung unserer Dackel  

Zuchtwarte Tagung 

am 04.02.2018 trafen sich Zuchtwarte, Zuchtwartanwärter und Züchter des BDK trafen sich zur Zuchtwartetagung in Freising zu der, der Landeszuchtwart eingeladen hatte. Es wurden die Neuerungen in der  ZEB durchgesprochen sowie weitere Informationen der Bundeszuchtwartin weitergegeben. Es war eine sehr Informative und fröhliche Veranstaltung. 

Diese Tagung findet alle zwei Jahre statt und ist eine Pflichtveranstaltung für Zuchtwarte und Anwärter.