Bayerischer Dachshundklub gegr. 1893 e. V.  
Schirmherr: SKH Herzog Franz von Bayern

BDK Veranstaltungen 2021

Ausbilderweiterbildung im Bayerischen Dachshundklub e.V

Elfriede Kolbeck, die zweite Vorsitzende im Bayrischen Dachshundeklub und Obfrau für nichtjagdliches Ausbildungswesen hatte eingeladen und 18 Ausbilderinnen und Ausbilder  hörten am Vormittag zwei hoch interessante Vorträge der  Chiemgauer Hundeschule.Die Referenten der Familie Reif hatten zwei Vorträge mitgebracht über Körpersprache und Lernverhalten bei Hunden.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen im Gasthaus Tiroler Hof Bad Feilnbach ( Geheimtipp neben BAB A8), wurde praktisch auf dem Gelände der Sektion Wenlelstein  weiter geübt.

Die meisten Teilnehmer hatten ihre Dackel mitgebracht, es dominierten zwar die saufarbenen Rauhhaarigen, aber die ‚Palette reichte vom braunen Kaninchen Rauhaar Teckel . Über Kurzhaar Zwerg bis zum Normalschlag Langhaar Tigerdachshund.

Übungen zur Kommunikation zwischen Mensch und Hund, wechselten mit Übungen zu Gehorsam und Führerbindung auch ohne großen Materialaufwand

Begeistert von der Fortbildung waren auch einige Ausbilder die ihre Hunde jagdlich führen, hatte Sie doch in anderen Kursen die Erfahrung gemacht das die Ausbildung mehr an den Bedürfnissen der „ Großen Vorstehhunden „ ausgerichtet waren, statt an unseren Dackeln.

Unseren „ nicht jagdlichen“ Teilnehmern aus den meisten Sektionen des BDK waren vom hohen Ausbildungsgrad und der guten Sozialverträglichkeit der „ Jagdlichen“ Dachshunde angetan.

Die Grundlage wurde im BHP- Kurs der Sektion gelegt war die einfache Erklärung eines erfahrenen Jägers.

Nach vielen guten Gesprächen und Anregungen klang der interessante Tag aus.

Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder!

Bericht Michael Noll


Lieber Karl,

in diesem Jahr bist Du seit 50 Jahren Mitglied im Bayerischen Dachshundklub. Bereits als JGHV Gebrauchsrichter (seit dem 01.02.1996) bist Du 1971 dem Klub beigetreten. Im Jahr 1983 hast Du dann auch die Prüfung als DTK-Gebrauchsrichter abgelegt. Seit dem 30.03.2008 bist Du unser Obmann für Gebrauchs- und Prüfungswesen und vertrittst den BDK auf Bundesebene und bei den kynologischen Verbänden. Dieser Werdegang zeigt, wie Dir die Gebrauchsarbeit und der leistungsstarke Teckel am Herzen liegen. Dazu ist eine gezielte Zucht notwendig und so wurdest Du 2016 auch Gruppenzuchtwart. Viele Dackelfreunde und Gebrauchshundführer haben von Deiner profunden Sachkenntnis gelernt. Ich hoffe, dass dies noch lange der Fall sein wird. Vielen Dank für Deinen Jahrzente langen Einsatz für die Dachshunde, ihre Besitzer und den Bayerischen Dachshundklub!

Mit herzlichen Grüßen im Namen des Vorstandes des BDK

Dr. Jürgen Bujanowski-Weber

Erster Vorsitzender des BDK